Trotz Roland Garros - Herren 55 siegen weiter!

Drei Mann in Paris, der vierte im Urlaub. Die Vorzeichen für das dritte Medenspiel der Herren 55 waren nicht die Besten. 

 

So musste mit Gerd Möltgen ein Wahl- und mit Friedel Glenk ein Ersatzspieler rekrutiert werden, um neben der vollständigen Mannschaft auch eine realistische Siegchance zu haben. Dazu reisten Uwe Schlick und André Mallon in aller Frühe noch am Spieltag zurück in die Heimat.

In der Höhe von Schwerfen traf man auf einen Gegner, der nichts zu verlieren hatte und entsprechend unbekümmert aufspielen konnte. Nach 6 Einzeln zeigten die Liblarer "Legenden" jedoch, dass sie das Projekt Aufstieg ernst nehmen: nur Winni und Friedel mussten mit viel Pech und jeweils im Match-Tiebreak dem Gegner gratulieren. Dem 4:2 folgten dann zwei klar gewonnene Doppel bei einer knappen Niederlage vom neuen Starduo Lips/Schlick. Das 6:3-Endergebnis bringt für die TCLer nun den aktuell zweiten Tabellenplatz ein, nachdem mit Elsdorf einer der beiden direkten Konkurrenten 4:5 in Kall verlor. Somit freute sich der "Capitano" an seinem Geburtstagswochenende in Paris gleich mehrfach! 

 

Weitere Erfolge feierten die TCL-Mädels U15 mit einem 3:3 gegen Habbelrath und die Juniorinnen 18 bei ihrem 5:4-Sieg gegen den TC Königsdorf, bei dem Enya Gilbert sowie Mannschaftsführerin Patricia Koreinski insgesamt 3 Punkte beisteuern konnten. Fee Sipply und Sarah Rietschel holten die Punkte Vier und Fünf. Glückwunsch zum damit gesicherten Klassenerhalt!