Eine Tolle Erfolgsgeschichte

The Unstoppables!  

Fast genau vor einem Jahr wurde in großer Senioren Runde im Kaminzimmer vom La Strada  über die sportliche Zukunft des Vereins TC Liblar getagt und an einer neuen strategischen Ausrichtung getüftelt. Die Lösung für das Erfolgsrezept war denkbar einfach:  Man nehme 50% knackige Herren 55 (H55) und dazu noch 50% motivierte Herren 60 aus der Herren 50 raus, rührt sie kräftig zu einer Einheit zusammen und schon bekommt man mehr als 180 Jahre Tennis Erfahrung gepaart mit Kampfgeist und Begeisterung für den weißen Sport. Hier das Erfolgsrezept „Die Legenden“ und ihre Zutaten: 

1. Jan Menzerath (Menze, auch als der Grieche bekannt für seine Vorliebe für den Ouzo)

2. André Mallon (André der Tennis Freak, Sportwart mit hervorragenden ATP Regelkenntnissen)

3. Winfried Schwarz ( Winni, auch als der große Edberg oder Kampf-Kakerlake bekannt)

4. Andreas Lips (Lipsi, als Physiker für seine Ballistik Kenntnisse gefürchtet)

5. Olivier Morlon (Oli4, Mannschaftsführer alias Capitano, als "Der Franzose" besser bekannt)

6. Uwe Schlick (Uwe, Il Professore, auch als edler Ramazzotti Spender bekannt) 

Ein Jahr später, erwies sich diese Entscheidung als goldrichtig und diese neue Kreation H55+ als „unstoppable“.   Im Frühjahr legten die Legenden einen lupenreinen Durchmarsch hin, blieben in einer AchterGruppe ungeschlagen.  Sieben Siege, 14:0 Punkte, 53:9 Matches, 113:25 Sätze und 716 : 315 Spiele sprechen für sich und bedeuteten zugleich im ersten Jahr den direkten Aufstieg von der Bezirksklasse in die Verbandsliga.  Im Herbst ging die Erfolgsstory nahtlos weiter. Sie holten sich zum ersten Mal den Bezirkspokal, qualifizierten sich damit direkt für den TVM Cup, den sie zwei Wochen später als Krönung der Saison auch noch gewannen.  Die Legenden blicken auf eine einzigartige Saison zurück und sind damit eine der erfolgreichsten Mannschaften der Vereinsgeschichte. Zum Erfolg im Mannschaftstennis zählt aber nicht nur die sportliche Leistung sondern auch der Teamgeist, der nicht nur bei dieser Mannschaft besonders ausgeprägt ist sondern auch bei allen Herren 55+ des TC Liblar. Deshalb geht unser Dank auch an die Wahlspieler H.W. Sipply, Gerd Möltgen und Ersatzspieler Friedhelm Glenk, die wichtige Punkte zum Aufstieg lieferten, als wir nicht komplett antreten konnten. Wir bedanken uns auch für die Unterstützung der Spielerfrauen, die 9 1/2 WOCHENenden auf Ihre Göttergatten verzichten mussten und beim Wettergott, der uns die ganze Saison Traumbedingungen zum Tennisspielen bescherte.  Die Legenden blicken erwartungsvoll auf die Saison 2020 und wissen, dass es schwer sein wird wieder an diese Erfolge anzuknüpfen, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall Wert und sie freuen sich jetzt schon auf die Herausforderung. 

Olivier Morlon